Waffen notwendig zur Selbstverteidigung? Wenn ja, welche=

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Fump.

  • Ein freundliches Hallo in die Runde,


    ich beschäftige mich seit geraumer Zeit mit dem Thema Selbstverteidigung. Das liegt daran, dass ich nicht sehr wehrhaft bin und zum anderen wird es in Deutschland ja auch immer gefährlicher!


    Eigentlich wollte ich einen kleinen Waffenschein machen und mir dann eine Pistole kaufen. Jetzt habe ich diesen Vergleich gefunden und dort schneidet ja Pfefferspray am besten ab. Was würdet ihr sagen? Besser Pfefferspray, beides?


    Vielen Dank für eure Hilfe! ?(

  • Ich bin auch nicht "sehr wehrhaft", lehne aber die persönliche Bewaffnung zur Selbstverteidigung ab und sehe darin eher ein höheres Risiko für die eigene Sicherheit.

  • Also wenn ich in der Sicherheitsbranche wäre und dann nicht wehrhaft wäre. dann hätt ich wohl einiges falsch gemacht oder ^^


    Warum ist es denn ein höheres Risiko für die Allgemeinheit?! Sieh es doch mal so: Du bist in der Straßenbahn und wirst von irgendwelchen Idoten bedroht. Ich könnte dir da nicht helfen. Wenn ich eine Pistole hätte, dann aber schon! Und könnte die vertreiben...


    Wie seht ihr das? Gaspistole oder Pfefferspray, was ist besser?

  • Es gibt viele, zu viele Situationen in denen das ziehen eine (Gas) -Pistole zu Missverständnissen geführt hat, willst du bestimmt nicht erleben.
    Außerdem gibt es nicht nur Rambo's in dieser Branche, die meisten (nicht wehrhaften) Kollegen haben mit der Zeit einfach gelernt mit den verschiedenen Situationen umzugehen, und das ohne Waffen(n).
    Stell dir vor du bist in der Straßenbahn und dein Nachbar zieht eine Waffe, du siehst aber nicht warum er das tut, vielleicht sieht er etwas wo auch er glaubt mit seiner Waffe eingreifen zu können, zu müssen, dann zückst auch du die Waffe um den Waffenträger von seinem Tun abzuhalten, am Ende haben alle tränende Augen, vielleicht Tote, weil ein Polizist in der Bahn die Waffenträger sieht und eingreifen muss.
    Bleib beim Spray, vielleicht begegnet dir ein wildes Tier in der Bahn. :|

  • Hmmm, danke Colle für die Antwort. Das mit der Verwechslungsgefahr stimmt, das sagt die Polizei ja auch immer an Fasching, dass man sich nicht zu ähnliche Spielzeugpistlen kaufen soll.


    Ich überlege mir das nochmal, ich dachte nur, dass eine Pistole stärker auf einen Gegner wirkt und er dann gar nicht erst angreift. Pfefferspray wirkt immer so lächerlich, ich weiss auch nicht wie stark das wirkt und ob es überhaupt was bringt.


    Ist denn beidesmal derselbe Wirkstoff drin? Das eine ist doch Pfeffer und das andere irgendein Gas oder nicht?

  • Pfefferspray ist bei weitem wirksamer als zum Beispiel das CS-Gas in einer Pistole die dir so verlockend erscheint.
    Bei sehr vielen Leuten wirkt das Gas überhaupt nicht, das Pfefferspray aber bei fast jedem, außerdem ist es handlicher, auch in verschiedenen Größen erhältlich, außerdem als Schaum oder Gel zu bekommen.
    Wenn du dich also "bewaffnen" möchtest, dann mit ersterem.

  • Ich bin auch nicht "sehr wehrhaft", lehne aber die persönliche Bewaffnung zur Selbstverteidigung ab und sehe darin eher ein höheres Risiko für die eigene Sicherheit.


    Wenn ich es mir in meiner Position erlauben kann, weil es a) nicht nötig ist, b) nicht vorgeschrieben ist und der Arbeitgeber es verlangt....


    Dann kann ich es mir erlauben. Bei uns funktioniert das nicht.


  • Wenn ich es mir in meiner Position erlauben kann, weil es a) nicht nötig ist, b) nicht vorgeschrieben) ist und der Arbeitgeber es verlangt....


    Dann kann ich es mir erlauben. Bei uns funktioniert das nicht.


    Die Frage bezog sich doch auf den Freizeitbereich und da will ich mich nicht "bewaffnen".
    Im GWT verlasse ich mich natürlich gern auf die Kollegen "Smith&Wesson".