Lohnforderungen der Tarifkommisssion verdi in BW 2018/19

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von AHW.

  • Baden-Württemberg ist diesmal das erste Bundesland, dessen Tarifkommission bei verdi Lohnforderungen beschlossen hat. Die Lohnerhöhungen sollen über alle Lohngruppen 6% betragen. Details werde ich in den nächsten Tagen noch einstellen.

    Ich kaufe ein A und möchte lösen, "Bockwurst".

  • Na ja, gut für Leute deren Firmen in einem Arbeitgeberverband sind, und dazu auch noch mit ver.di arbeiten.

    Die meisten haben wohl GÖD als Tarif, wenn sie überhaupt Tarife haben.

    Alle die ich so kenne bekommen den gesetzlichen Mindestlohn, da ist es völlig egal wer mit wem verhandelt. :)

  • Die "GÖD" spielt in Baden-Württemberg keine Rolle, will sagen sie ist nicht existent. Meines Wissens Arwed ist die "GÖD" in den westlichen Bundesländern nur in Niedersachsen aktiv und in den meisten östlichen Bundesländern.

    Die Tarifverträge der "GÖD" fangen erst mit Kürzungen bzw. Gleichhalten der Löhne/Zuschläge an und gehen in laufe der Zeit etwas höher. Erst nimmt man was und dann gibt man. Clecer halt und der Widerstand seitens der Beschäftigten gegen solche Dinge ist eben nicht vorhanden.


    So kann die "GÖD" sich als Tarifpartner anbiedern weil das Interesse an guten Löhnen halt, in den genannten Bundesländern, bescheiden ist.


    Na ja, gut für Leute deren Firmen in einem Arbeitgeberverband sind, und dazu auch noch mit ver.di arbeiten.

    Ist ein Tarifvertrag Allgemeinverbindlich erklärt worden (Arbeitsministerium) so gilt der TV für alle Beschäftigten in der privaten Sicherheitsbranche egal welche Gewerkschaft den Tarifvertrag mit dem AG abgeschlossen hat. Die Chance das ein TV der "GÖD" mal allgemeinverbindlich erklärt wird, geht nach meiner Meinung gegen null ( ist wohl 2011 einmal passiert)

    Ich kaufe ein A und möchte lösen, "Bockwurst".

  • Der Lohn- und Gehaltstarifvertrag in Baden-Württemberg wurde von ver.di zum 31.12.2018 gekündigt.


    Erhöhung aller Lohn/Gehaltsgruppen um 6 %

    Erhöhung der Azubivergütung um 50 € pro Monat und Ausbildungsjahr

    Laufzeit des TV ein Jahr - also bis zum 31.12.2019


    Weiter Details erfahrt ihr auf der verdi Webseite für das Land Baden-Württemberg.

    Ich kaufe ein A und möchte lösen, "Bockwurst".

  • Bei uns die alten die schon 2010 gearbeitet haben im Unternehmen, da berufen sich einige auf den allgemeinverbindlichen ver.di Tarifvertrag, der 2010 ausgelaufen ist.

    Neue kriegen Mindestlohn und sonst nichts. Kein Urlaubsgeld, okay kriege ich auch nicht. Könnte ich kriegen, wenn ich zum Anwalt gehe. Mein Kollege hat das 2 Jahre gemacht, jetzt bekommt er Urlaubsgeld auch ohne anwalt. Auch nach dem alten ver.di Manteltarif.

    Weihnachtsgeld gibt es im Moment, wenn auch nicht ganz stimmig. Knapp 100 Euro zuwenig letztes Mal, lohnt aber nicht zum Anwalt zu gehen.

    Zwei Jahre infolge Anwalt beauftragt, jetzt klappt es im Moment ohne. Kann sich aber wieder ändern.

    Bei uns gibt es ja vieles nicht, Ostersonntag und Pfingstsonntag wird nur als Sonntag bezahlt, nicht als Feiertag. Unser Geschäftsführer zahlt keine kirchlichen Feiertage, sagt er.

    Dafür zum Anwalt gehen lohnt nicht, der nimmt 120 Euro für einen Brief, der mir 50 Euro netto mehr einbringt. Und weil die Feiertage 6 Wochen auseinander liegen sind 2 Anwaltstermine und Schreiben nötig.

    Bin mal gespannt ob wir den 31. Oktober der ja in Niedersachsen neuer Feiertag ist, dies Jahr bezahlt bekommen.

    Voriges Jahr wurde er bezahlt, da war er glaube ich bundesweit Feiertag, der Reformationstag.

    Jetzt haben wir in Niedersachsen auch endlich 10 Feiertage im Jahr.

    Ab Januar gibt es 9,16 Euro Mindestlohn, den Januar drauf schon wieder eine Erhöhung. Wir werden mit Geld zugeschüttet. Habe mir schon Mercedes Prospekte geholt. ;)