Suche Sicherheitsdienst in NRW

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von colle.

  • Kennt jemand von euch einen vernünftigen Sicherheitsdienst in NRW?

    Bin mit meiner Firma sehr unzufrieden. Genau wie der Auftraggeber. Der Auftraggeber hat mich beauftragt eine neue Sicherheitsfirma zu suchen. Diese bekommt dann den Auftrag.

  • In der du dann aus Dankbarkeit auch anfangen darfst natürlich.

    Aus solchen Spielchen würde ich mich heraushalten.

    Dein neuer Chef weiß um diese "Anschubhilfe", glaubst du nicht, dass er im Kopf hat, dass ihm das irgendwann auch passieren könnte?

  • Dann bleib der neue Chef wenigstens ruhig. Meine jetzige Firma bescheisst mich jeden Monat um meine Kohle. 200 - 300 €

  • Deine Firma bescheißt dich also seit über 20 Jahren um den von dir angegebenen Betrag?

    Um sich das so lange gefallen zu lassen brauchst du nicht nur die Hilfe einer neuen Firma sondern eher eine andere.

  • Kann ich verstehen, kenne sowas auch.

    Bin auch im 27. Jahr an dem Objekt.

    Habe es mit Arbeitsgericht geregelt, so wie meine Kollegen auch.

    Aber mit neuem Unternehmen beschaffen, da hast Du ja nichts mit zu tun.

    Wie teuer darf es denn sein?

    Der Auftraggeber kann durchaus die Personen benennen aus der alten Firma, die auch bei Firmenwechsel dabei bleiben.

    Meist ist das sowieso so, bei uns wechseln die Reinigungsdienste, weil der Auftraggeber unzufrieden ist.

    Das Personal, die welche nicht vernünftig reinigen, die bleiben aber. Auch bei einer neuen Firma, damit wechseln die auch bald wieder, wegen schlechter Arbeit.

    Nur die Firma, nicht die Leute.

    Den Großteil der Reinigungskräfte kenne ich schon 15 Jahre und länger, bei 3 oder 4 verschiedenen Firmen.

    Es wechselt die Aufschrift auf der Arbeitskleidung, sonst nichts.

    Es ist ein Teufelskreis.sbiggri

  • Mit dem Geld geht erst seit 3 Monaten. Begründung meiner Firma. Der Auftraggeber zahlt nicht mehr. Ich beim Auftraggeber nachgefragt warum das Geld gekürzt wurde. Die aus allen Wolken gefallen, weil es vor 3 Monaten eine massive Preiserhöhung geben hat. Deshalb Firma wechseln.

    Der Auftraggeber ist auch gerne bereit mehr Geld für den Werkschutz in die Hand zu nehmen. Hauptsache es läuft wieder vernünftig.

  • Kenne ich, aber warum schreibt der Auftraggeber nicht aus?

    Oder engagiert eine neue Firma ohne Auschreibung, Dein Job ist das nicht.

    Damit bist Du von allen Seiten angreifbar, wenn der Auftraggeber Dich behalten wil, dann kann er es dem neuen Vertragsnehmer mitteilen.

    Mit sanftem Druck auch das Du Urlaubsansprüche behältst, sowie nach alten Regelungen bezahlt wirst.

    Biste eben der einzige der 50% Sonntag und 100% Feiertagszulage erhält.

    Ist alles machbar, vor allem da der Auftraggeber ja offensichtlich nicht aufs Geld sieht, nach der Schilderung.