Kaufhausdetektive haben es auch nicht leicht

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von wächter.

  • [url=http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/mengen/art372565,3616409]http://www.suedkurier.de/regio…/mengen/art372565,3616409[/url]
    Ladendieb schlägt Detektiv ins Gesicht


    Rabiat ging es zu, als ein 31-jähriger Kaufhausdetektiv eines Lebensmittelgeschäftes in der Hauptstraße in Mengen,
    einen 48-jährigen Ladendieb stellte
    .

  • http://www.presseportal.de/pol…/1344320/polizei_mettmann
    Zum Sachverhalt muss ergänzt werden, dass der Detektiv alleine die drei flüchtigen Täter zu Fuß über den Seitenweg, am Baumarkt vorbei, zunächst zur Walder Straße und dann in Richtung Innenstadt verfolgte. Während die beiden Schwarzgekleideten nach rechts in die Oststraße abbogen, erwartete der Täter mit der weißen Jacke seinen Verfolger noch auf der Walder Straße. Als der Detektiv, ein 26- jähriger Kölner, dies bemerkte, blieb auch er stehen und wählte über sein Mobiltelefon die 110. Noch im Gespräch mit der Polizei wurde ihm das Gerät aus der Hand geschlagen. Anschließend schlugen und würgten die Täter ihr Opfer zu Boden. Wobei dieses kurz davor stand ohnmächtig zu werden oder dies sogar wurde. Daher kann der Kölner auch keine Angaben zur Fluchtrichtung der Täter machen.