Mindestlohntarifvertrag auf der Zielgeraden

Es gibt 45 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von sgt.pepper.

  • ....der Mindestlohn sollte eine Notbremse sein, damit bei Beginn der Arbeitnehmerfreizügigkeit die Löhne - besonders im Osten - nicht noch weiter abrutschen. Und trotz GÖD ist jetzt mit verdi immerhin ein Mindestlohn vereinbart worden, der ohne Verzicht auf Zuschläge im Osten eine deutliche Lohnsteigerung bedeutet. Er ersetzt allerdings nicht Tarifverträge, die vernünftige Löhne überhalb von Hartz IV garantieren. Wer das mit wem und wie erreicht, darüber gibt es hier im Forum ja eine anregende Diskussion.


    Zurückblickend in die Vergangenheit hat sich gezeigt, dass


    1) gut ausgebildete und gesuchte Leute oder
    2) Arbeiter in gut organisierten Branchen oder
    3) Politiker und Banker gut verdienen.


    Zu welcher Gruppe man gehören möchte, muss jeder für dich entscheiden..... §e§

  • So ist es.


    Gerade für die Kollegen im Osten, also im Bundesland Thüringen, wird sich die Forderung der GÖD gut zu Buche schlagen. Immerhin wurden normale "34a'ler" mit nur 4,76 pro Std. dort entlohnt. Die nun gestaffelten Lohnforderungen, die bis 2013 in 3 Stufen auch gestaffelt werden, werden für alle Bundesländer auf einen Bruttolohn von 7,50 pro Stunde einheitlich gesetzt. Die Bundesländer Bayern und Baden-Würtemberg werden ohnhin schon den gutbezahlten Tarif freiwillig noch mit einem kleinen Ovolus erhöhen.
    Letztendlich müsste man dann noch mit den GSSK und FKSS - Löhnen, hier Thüringen (FKSS = 6,72 Euro/Std, GSSK = 6,56 Euro/Std) auch noch mehr fordern, wenn man bedenkt, dass z.B. eine Fachkraft für Schutz und Sicherheit in Bayern tariflich einen Stundenlohn von 13 Euro bekommt + den guten Nachtzuschlag von 25%, 20 - 6 Uhr.


    ...Aber das wird auch noch kommen.



    Gruss
    n1o

  • ver.di!!! Nicht diese Arbeitgebervertretung GÖD.


    g`day

    daffi


    _____________________________________________________________________


    Wer mich zur Sau machen will, wird merken, dass ich ein Schwein sein kann...
    ---
    Wir sprechen uns noch...
    _____________________________________________________________________


    VDK ----- Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

  • ....
    Gerade für die Kollegen im Osten, also im Bundesland Thüringen, wird sich die Forderung der GÖD gut zu Buche schlagen. Immerhin wurden normale "34a'ler" mit nur 4,76 pro Std. dort entlohnt.....


    Dir ist doch wohl klar, wie die "GÖD" ihre augenscheinlich so freundliche "Forderung" verkauft, Stichwort steuerfreie Zuschläge :maul: ?
    Wenn man das weiss, klingt der Satz (Gerade für die Kollegen aus dem Osten...) irreführend. Ich frag mich auch immer, für welche "GÖD" Mitglieder die Tarife gelten sollen, mir persönlich sind keine bekannt.

    Ich kaufe ein A und möchte lösen, "Bockwurst".

  • Habe heute auf Nachfrage bei unserm Kollegen Richter bezüglich des Tarifvertrages Bewachung Antwort bekommen und möchte die email auszugsweise veröffentlichen:



    Da gibt es denn erst mal eine zeitliche Orientierung und hebt mal wieder ein bischen Ungewissheit auf.


    Achso: Das Original liegt natürlich bei mir vor.