Beiträge von DoormanBLN

    Also der Firmenname wurde ja auch in mehreren Nachrichtensendungen genannt... Aber gut müssen wir ja jetzt hier nicht breit treten.


    Fump
    Sicherlich steht die Unterrichtung noch in der Gewerbeordnung drin, nur kenn ich außer besagter Museumsaufsicht niemanden mehr der damit noch genommen wird. Sachkundeprüfung ist meiner Kenntnis nach heute Mindeststandart (Zumindestens bei den Auftraggebern die es interessiert)


    Und ja ich kenne es aus meiner eigenen Firma das Leute in einem Bereich arbeiten wo Sachkunde von der Gewerbeordnung vorgeschrieben ist. Aber die Leute z.B. im Januar eingestellt wurden und jetzt erst im Herbst ihre Sachkunde machen. Und es war zwischenzeitlich in den Büroräumen auch eine Kontrolle, die hat das nicht gestört, die haben nur drauf hingewiesen das die Mitarbeiter beim nächstem mal die Prüfung haben sollten... :dash:

    Ich könnte mich irren aber die Unterrichtungen sind doch mittlerweile in der Praxis schon abgeschafft oder?


    Also ich glaube das einzigste was man mit "Unterrichtung" noch machen darf ist "Museumsaufsicht" (also Tagsüber)...



    Nunja die zuständige Gemeinde hat es ja damit "Begründet" das die Unterkunft in 2 Tagen aus dem Boden gestampft wurde. Was aber natürlich nichts daran ändert das man die Mitarbeiter auch im Nachhinein überprüfen hätte müssen.
    Was mich an der aktuellen Diskussion etwas stört ist das es die geforderten Maßnahmen der Überprüfung ja schon ewig gibt, sie müssten halt auch durchgeführt werden! Die jetzigen Täter waren ja bereits alle mehrfach mit Körperverletzung vorbestraft, da hätte man sich denken können das sie dort evtl. ungeeignet sind...


    Aber solange Überprüfungen durch die Gewerbeaufsicht pauschal abgenickt werden und Leute arbeiten dürfen mit einer "Anmeldung" zu Sachkundeprüfung, ohne die jemals zu machen. Kann es ja auch nix werden... :dash:

    Zu dem Vorfall selber braucht man wohl nichts sagen...


    Aber genau soetwas kommt dabei heraus wenn Mitarbeiter vom Ordnungsamt nicht "überprüft" werden und dann noch in Verbindung mit Sub-, Sub-, Subunternehmen die einen Einzelunternehmer einstellen. Und der schickt evtl. auch weil er gerade nicht kann einen Kumpel...


    Wieso verdammt ist es so schwer in unserer Branche mal Leute einzustellen die "normal" im Kopf sin? :dash:

    Is halt momentan nicht viel los... Tariftechnisch is sogut wie alles aktuell durch, anscheinend baut auch kein Arbeitgeber momentan Blödsinn so das man sich darüber "auskotzen" müsste...


    Ergo, genießt doch auch mal die Ruhe be--er

    @ Colle


    "Zurückgeben" gibt ja genug Geschäfte die ohne Bon und Fragen alles zurücknehmen. War vielleicht blöd formuliert, man klaut z.B. in einer Handwerkswoche beim Lidl A Farbeimer und 2-3 Tage später geht man damit zum Lidl B und sagt man hat zuviel gekauft (oder was auch immer für eine "Ausrede") und will sein Geld wiederhaben...

    Na ich meinte auch das normale Verkaufspersonal...


    Das natürlich Leute die in Zentrallagern hocken, die LKW's fahren usw. die "höheren" Schäden anrichten ist auch der Einfachheit geschuldet...


    Als Schwächstes Glied in der Kette wo man schonmal für einen Pfandbon nach Hause gehen darf hält es sich eigentlich in Grenzen.
    Ansonsten ja das meiste kommt von den Organisierten Gruppen, egal welcher Warengruppe.


    Was mir aber in letzter Zeit vermehr auffällt ist nach dem Diebstahl auch der Betrugsversuch durch zurückbringen wollen der Ware. Ist natürlich noch bequemer als es selber (für weniger als Ladenpreis) zu verkaufen... Und natürlich viel schwerer zu Beweisen.

    Also über das Thema Mitarbeiterdiebstähle gibt es ja nunmal keine konkreten Zahlen, logisch wer veröffentlicht die schon...


    Aber auch als Doorman Detektiv bekommt man auch genug der Mitarbeiter mit. Und ich habe irgendwo mal aufgeschnappt das man schätzt das ~10% auf die eigenen Mitarbeiter gehen... Aber ebendso gehen ~10- 15% auf "Unfähigkeit" beim Papierkram... Falsch ausgefüllte Lieferscheine, Ware in den falschen Laden geliefert und nicht bemerkt, oder im kleinem Flasche Bier fällt an der Kasse runter und wird nur weggewischt aber nicht abgeschrieben, läppert sich auch zusammen.


    http://money.de.msn.com/wirtsc…nd-unehrliche-mitarbeiter


    Tjoa und weiterhin in einem Zukunftsfesten Job ;)

    http://www.bdsw.de/cms/index.p…sk=view&id=2675&Itemid=50



    Also ich persönliche begrüße unabhängig vom gesetzlichem Mindestlohn doch immernoch sehr einen Extra Branchenmindestlohn. Um auch irgendwann auch damit einen gewissen "Puffer" zu anderen "Mindestlohnjobs" zu haben um evtl. auch mal ein paar motivierte und fähige Kollegen in die Branche zu ziehen.


    Aber wenn ich mir die Formulierungen durchlese und ansehe wielange die aktuellen Tarifverhandlungen dauern, denke ich wird das hier wohl sich noch in der Zeitspanne von "Jahren" bewegen... :hmm:

    Zuschläge und alles andere bleibt wie es ist. Wurde von Anfang an in keiner Runde "gefordert"


    Also wenn ich jetzt richtig gerechnet habe bietet der BDSW zum 01.06. von 7,50€ +0,60€ auf 8,10€ an
    zum 01.01.2015 (?) + 0,45€ auf 8,55€
    und dann wohl zum 01.01.2016 (?) auch +0,45€ auf 9,00€


    und dann ab 2015 auch 2 bezahlte Urlaubstage mehr.


    Also ich würde das Ding so unterschreiben. Bleibt nur die Frage wie es für die andern Tarifgruppen aussieht. Aber für die "unterste" Tarifgruppe m.M.n. ganz gut.

    Ich muss auch sagen, das Geschreie immer nach Hohn oder Verarschung bringt einen jetzt auch nicht weiter... Auch mal realistisch bleiben, als ob jetzt irgendwo ein Sprung von 8 auf 12 Euro passieren würde...


    Also ohne irgendwelche großen Aktionen jetzt 55 Cent mehr und dann geht in ein paar Monaten die nächste Verhandlungsrunde los, da der Tarifvertrag ja blos 9 Monate gültig ist.
    Statt zu jammern nutz die Zeit werbt Mitglieder und dann sieht es nächstes Jahr wesentlich besser aus.


    Auch wenn natürlich auch 8,05€ nicht ausreichend ist. Aber von nichts kommt nunmal auch nicht wirklich viel...



    Nutzt die Chance den Kollegen mit den 55Cent pro Std jetzt vorzurechnen das sie damit ab 01.03. lieber ihre Erhöhung in Verdimitgliedschaft investieren. Wie gesagt es ist ein Schritt in die richtige Richtung ob da jetzt ein Sprung drauß wird hängt auch an euch selber...

    http://besondere-dienste-bb.ve…lbzfg-wach-und-sicherheit


    Seit der Überarbeitung der Verdi Seiten zum Ende letzten Jahres finde ich die Seiten auch noch unübersichtlicher als sie eh schon vorher waren...
    Aber unter dem Link sind zumindestens die DInge für Berlin/ Brandenburg.


    Und das Tarifinfo 4/2013 kommt wohl davon das die Tarifverhandlungen 2013 angefangen haben und das halt die 4. Info zu dem Thema war... Die letzte 5. Info is ja irgendwie noch net veröffentlicht...

    Wird in Bayern also genauso auf Zeit gespielt wie in fast allen anderen Bundesländern... :dash:


    Ich wünsch euch da unten auf jedenfall viel Erfolg und Kraft, lasst euch nicht übern Tisch ziehen!

    Tja lieber BDSW ihr wolltet es nicht anders... Nun bekommt ihr die Rechnung für eure endlosen Verzögerungen! lol02


    http://bb.verdi.de/presse/pres…c1-11e3-a8bd-525400438ccf