Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Habt ihr Schutzkleidung an der Arbeit, gegen Viren, Atemschutz, Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe, HazMat Anzüge?Bekommt ihr was von der Firma?Ich trage eine Dräger XPlore 6300 mit Aerosol Partikelfilter, selbst gekauft.Die trage ich dann auch zum Einkaufen, im Supermarkt.6300.jpg
  • 400 Euro ausgegeben für Schutzkleidung, ich habe auch noch eine Halbmaske für den Sommer,etwas luftiger, auch eine Dräger.Dräger halb.jpgObjekt stelltsteril.jpg
  • An meine Hände kommt nur noch Sterillium Virugard, oder alkohol mit >60%, den kann man auch noch trinken. Strohrum
  • Na ja, nicht wirklich. Es entfettet aber gut, Handcreme ist zu empfehlen. Jedenfalls so oft wie ich es nutze.Geht ja schon los, wenn ich zur Arbeit komme, dann wird erstmal Schreibtisch desinfiziert, Telefon, Fernbedienung Fernseher, Türklinken, Lichtschalter, Armlehnen vom Schreibtischstuhl, Schubladengriffe, eben alles.Ich habe die ganze Zeit mit dem Zeug zu tun. Ich nutze es reichlich und dauernd.
  • (Zitat von colle)Keine Probleme, Beamte und öffentlicher Dienst bekommen reichlich. Hier sind sowieso immer reichlich Vorräte davon, gibt es jeden Winter und Frühjahr, wegen Noro und was weiß ich.Hier verschwindet auch nichts davon, auf jeder Toilette stehen mehrere 500ml Flaschen, auf jedem Schreibtisch mindestens eine.Ich habe im November meine normale Ration bestellt, 500 ml für 5,20 Euro, 12 x da komme ich immer gut hin. Während der Virensaison. Dazu 4 kleine 125ml Pumpfläschchen für die Jac…
  • Die sind trainiert genug, ich halte es wie in meiner Zeit als ABC Abwehrtrupp Soldat, ich habe biologische, chemische und atomare Kriegsführung gelernt.Nimm reichlich Dekontaminationsmittel und sprühen, sprühen, sprühen.Ob nun modifizierte Pocken, Pest, Cholera, Milzbrand oder Corona, sprühen, sprühen und nochmals sprühen.